Telefon 0163-7449831 und 07121-1360321

Anfahrt Naturheilpraxis Böttger Anfahrt Naturheilpraxis Böttger
linie
Navigation einblenden
Navigation ausblenden

Mein ganzheitlicher  Ansatz

Ranunkeln

Ranunkeln habe ich als Motiv für meine Praxis gewählt, weil sie Heilpflanzen und meine Lieblingsblumen sowie verwandt mit den An(n)emonen sind. Sie stehen für  Einzigartigkeit. Sie sagen "Du bist erstklassig und einmalig", so wie jeder von uns einmalig ist. Meine Patienten möchte ich in dieser Einzigartigkeit sehen, mit all Ihren Stärken und Schwächen. Sie sollen bei mir nicht einfach das Knie in Kabine 5 sein. Jeder von Ihnen ist durch sein Leben, die Einflüsse die auf ihn einwirken, die Erziehung und die Lebensumstände zu einer einzigartigen Persönlichkeit gereift. Auch die Krankheiten, die den Weg zu uns finden, passen oft zu unserem Lebensprozess  und zeigen einen neuen Weg auf.
Mein ganzheitlicher  Ansatz versucht, Sie als Persönlichkeit mit all Ihren  Veränderungen und Symptomen,  die Ihnen an sich auffallen, zu sehen und zu behandeln.

Erstklassig - viel zu selten bekommt  man  in der heutigen Zeit gesagt wie klasse man arbeitet, sich für die Familie einsetzt oder wie klasse es ist, einfach nur da zu sein und zu leben.
Mein Motto ist, zu behandeln mit Herz und  Verstand, mit Bauchgefühl und mit Liebe zum Leben. Diese Liebe und Lebenskraft, die uns alle durchstrahlt und die nicht als kleine Sparflamme vor sich hin vegetieren sollte.
Humor und Lachen ist in meiner Praxis ein Muss, denn das ist sehr heilsam, dient der Glückshormonausschüttung und  nebenbei  auch der Atemtherapie. Sehr lehrreich waren für mich Patienten, denen es richtig schlecht ging und doch hatten sie Galgenhumor, den ihnen die schlimmste Krankheit nicht nehmen konnte.

Zu meiner Person

Aus Mangel an Wahlmöglichkeit erlernte ich als erstes den Beruf der Krankenschwester im Leipziger Krankenhaus St.Georg. Das war der  Wunsch meines Vaters mit der Aussage  „damit kann man überall auf der Welt arbeiten….“.  Wohl wahr und für die Ausbildung einer jungen Frau wirklich optimal. Doch der Schichtdienst und die häufigen Wochenenddienste ließen mich zu meinem ursprünglichen Berufswunsch Physiotherapie zurückkommen.

Drei lehrreiche Jahre an der Physiotherapie Schule  in München-Großhadern folgten. Nach dem Examen arbeitete ich in München und folgte dann meinem Mann nach Italien, dort absolvierte ich Praktika im Altersheim und in einer Privatpraxis und erhielt nach einer Prüfung in Rom die Anerkennung als Physiotherapeut in Italien. Seit  2002 lebe  ich mit meiner Familie in Reutlingen am Fuße der wunderschönen schwäbischen Alb. Ab März 2004 arbeitete ich mit viel Freude in der Physiotherapiepraxis Ralph Weimar in der Kaiserstraße, bei Drs.Heber, Kühn und Knak. Weil ich Schule und Fortbildungen liebte, wie so viele Physiotherapeuten, absolvierte ich  eine Vielzahl von verschiedensten Weiterbildungen. Darunter die Craniosacrale Therapie die ein Teil der Osteopathie ist. Da man die Osteopathie nur als Heilpraktiker (oder Arzt)  in Deutschland ausüben darf, war die logische nächste Herausforderung die Ausbildung zum Heilpraktiker. Die Prüfung bestand ich im November 2011 in Tübingen. Ich schloss eine Ausbildung in Akupunktur mit dem A-Diplom bei der CAN Colleg für Akupunktur und Naturheilkunde ab.

2012 eröffnete ich nebenberuflich meine eigene Praxis und begann eine 5-jährige Osteopathie Ausbildung an der Internationalen Akademie of Osteopathie.

Ich absolvierte Praktika in der homöopathischen Tagesklinik Dr. Mey in Tübingen und bei  der Heilpraktikerin Elisabeth Prashanti Jagfeld mit dem Schwerpunkt Kinesiologie in der Praxis „Im Einklang“ in Filderstadt. Vielen Dank für die vielen wertvollen Erfahrungen.

2014 arbeitete ich in der Osteopathiepraxis Wilfried Weber in Reutlingen und konnte dort meine Osteopathiekenntnisse deutlich verbessern und in die Tat umsetzten.

Mitglied im Verband Wissenschaftlicher Osteopathen Deutschlands e.V. VWOD

Im September 2016 ablegen der Diplomprüfung und im Juli 2017 erfolgreicher Abschluß der Diplomarbeit und damit des Zertifikates Diplom in Osteopathie (DO), mit 1350 Unterrichtseinheiten.

Fortbildungen

1996   funktionelle Tapeverbände am Bewegungsapparat

1998   Manuelle Lymphdrainage / Komplexe Physikalische Entstauungstherapie nach Földi

2001   Manuelle Therapie nach Kaltenborn

2004   Fußreflexzonenmassage

2008   Rückenschullleiter nach Dr. Brügger

2008   Osteoporosetrainer

2008   Sturzprophylaxe 

2008   Triggerpoint-Myofascientechniken

2009   KGG - Krankengymnastik mit Geräten

2009   Psychoaktive Massage und Atemtherapie

2009   Pilates

2009   Funktionsanalyse und Therapie Craniomandibularer Dysfunktion - CMD

2010   Vorbereitung auf die Heilpraktikerprüfung

2011   Craniosacrale Osteopathie

2012   Craniosacrale Osteopathie Psych 1

2012   Jin Shin Jyutsu 1  Japanisches Heilströmen

2012   Beginn 5-jährige Ausbildung an der IAO in Osteopathie

2013   A-Diplom Akupunktur

2013   systemische Narbentherapie nach Boeger

2013   Kinesiologie Taping Kurs

2015   Faszien als Sinnesorgan Dr. Robert Schleip

2016   Abschluß der Osteopathieausbildung an der Internationalen Akademie für Osteopathie mit dem Bestehen der Diplomprüfung im September

2016   Workshop Entzündung bei Dr. Joseph Shafer

2017   Advanced Viscerale Manipulation bei Jean Pierre Barral

2017   Applied Kinesiologie

2017   Scribben nach Dr. Karsch

2017   Abschluß der Diplomarbeit mit dem Thema: Osteopathie bei Primärer und Sekundärer Dysmenorrhö, Erhalt des Zertifikates Diplom in Osteopathie (DO).

Zum Seitenanfang >>>